Sebastian und Sabine Müller sind das neue Schützenkönigspaar in Disternich

Am Pfingstwochenende feierte die St. Josef Schützenbruderschaft in Disternich, nach zweijähriger pandemiebedingter Pause, wieder ihr Schützenfest. Das Fest startete traditionell am Samstagabend mit Abholung der Ortsvorsteherin Helga Schmidt und den Majestäten des Jahres 2019. Auf dem anschließenden Eröffnungsball verabschiedeten sich König Nils Heimbach, Jungschützenkönig Niklas Oepen, Schülerprinz Jannis Leschner und Bruderkönig Stefan Jansen aus ihren Ämtern. Niklas Oepen bleibt dem Verein für ein weiteres Jahr als Bezirksjungschützenkönig erhalten.

Nach dem traditionellen Gottesdienst am Sonntagmorgen begann ein spannender Wettstreit um die neue Königswürde. Sebastian Müller konnte den Wettbewerb schließlich, als neuer Schützenkönig, für sich entscheiden. Sein Sohn Leon Müller errang die Würde des Schülerprinzen und Jannis Leschner wurde neuer Jungschützenkönig. Komplettiert wurden die neuen Majestäten durch den Bruderkönig Guido Engels, der sich diese Würde bereits im Jahr 2019 sicherte.

Die neuen Majestäten feierten am Abend einen berauschenden Königsball mit vielen Besuchern aus dem Ort sowie einer Vielzahl befreundeter Bruderschaften aus den umliegenden Ortschaften.

Den Abschluss bildete der große Festumzug am Pfingstmontag. Begleitet von den befreundeten Bruderschaften aus Bessenich, Dorweiler, Friesheim, Lüxheim, Müddersheim und Rövenich präsentierten die neuen Majestäten sich, bei strahlendem Sonnenschein, den Bewohnern des Ortes.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.